Nov 24 / Josephine

Früher oder später in Rente als Grenzgänger:in

Das Wichtigste in Kürze

Die Schweiz erlaub einen flexiblen Renteneintritt.
Du kannst bis zu 2 Jahre früher in Rente gehen.
Ein Aufschub hat eine dauerhafte Rentenerhöhung zur Folge.
Du kannst deine Rente bis zu 5 Jahre aufschieben.
Ein Vorbezug hat eine dauerhafte Kürzung der Rente zur Folge.
Die Schweiz erlaubt ein flexibles Renteneintrittsalter und so kannst du den Beginn deiner Altersrente um 1 bis 2 Jahre vorziehen oder um 1 bis 5 Jahre nach hinten schieben. Das nimmt natürlich Einfluss auf deine Rentenhöhe. Wie genau, das erklären wir dir hier.
Das gesetzlich vorgesehene Rentenantrittsalter in der Schweiz unterscheidet sich zwischen den Geschlechtern. Bei Frauen liegt es derzeit bei 64 Jahren und bei Männern bei 65 Jahren (Stand Januar 2022). 
Write your awesome label here.

Früher in Rente als Grenzgänger:in

Wie wirkt sich ein Vorbezug auf deine Rentenhöhe aus?
Wenn du deine Rente vorziehen möchtest, dann kannst du das nur für volle Jahre und nicht für einzelne Monate tun. Außerdem wird deine monatliche Rente dauerhaft gekürzt. Beziehst du deine Rente um 1 Jahr vor, dann bekommst du jedes Jahr bis zu deinem Lebensende 6,8% weniger Rente. Gehst du 2 Jahre vor deinem eigentlichen Renteneintrittsalter in Rente beträgt die Kürzung sogar 13,6%. Sobald du das eigentliche Rentenalter erreichst, wird die Kürzung zwar nochmal neu berechnet, es bleibt aber bei einer Kürzung und so gut wie immer weicht die Neuberechnung auch nicht vom vorherigen Ergebnis ab und es bleibt damit lebenslang bei einer Kürzung von 6,8 bzw. 13,6%. Als Grenzgänger:in bist du in den Vorbezugsjahren aber wenigstens nicht mehr AHV/IV beitragspflichtig. Das ist ein Unterschied zu allen die in der Schweiz wohnhaft sind. Dafür kannst du als Grenzgänger:in allerdings auch etwaige Lücken in deinen Beitragsjahren nicht durch freiwillige Nachzahlungen schließen.

DER ANTRAG AUF VORBEZUG DER RENTE

Der Antrag für den Vorbezug muss spätestens in dem Monat gestellt werden in dem du das entsprechende Lebensjahr vollendest. Beispiel: Du bist weiblich und willst deine Rente bereits 2 Jahre früher, also mit 62 beziehen. Dann musst du deinen Antrag spätestens innerhalb des Monats stellen in dem du 62 Jahre alt wirst. Deine Rente beziehst du dann ab dem Folgemonat und sie wird für die kommenden 2 Jahre zunächst um 13,6% gekürzt. Der weitere Kürzungssatz wird im Anschluss neu berechnet.
Write your awesome label here.

Später in Rente als Grenzgänger:in

Wie wirkt sich ein Aufschub auf deine Rentenhöhe aus?
Schiebst du deinen Renteneintritt nach hinten bekommst du im Gegenzug eine höhere Rente ausbezahlt. Dazu musst du mindestens 1 Jahr länger arbeiten. Darüber hinaus kannst du dann deinen Renteneintritt nach Monaten planen und musst für die Erhöhung keine vollen Jahre mehr leisten. Den Antrag hierzu musst du innerhalb eines Jahres nach deinem eigentlichen Rentenalter stellen. Der Aufschub deiner Rente ist nicht in Stein gemeißelt und du kannst die Rente währenddessen jederzeit beantragen.

RENTENAUFSCHUB WIDERRUFEN

Solltest du beim Erreichen deines eigentlichen Renteneintrittsalters entscheiden noch eine Zeitlang weiter zu arbeiten und dann nach ein paar Monaten, also noch vor Ablauf eines Jahres, beschließen doch schon in Rente gehen zu wollen, dann gilt dein Aufschub als widerrufen und es wird dir keine Erhöhung gewährt. Dir wird die Rente für die betreffenden Monate in der Höhe deines Regelsatzes nachgezahlt.

Created with